Medisigel logo

Was mit Ihrer Haut passiert, wenn Sie altern

Profilbild von Jessica Papic

Geschrieben von
Jessica Papic (Ärztin)

Lange Zeit ging man davon aus, dass die Alterungsprozesse des menschlichen Körpers rein genetisch bestimmt sind. Mittlerweile ist jedoch wissenschaftlich belegt, dass auch die Lebensgewohnheiten einen entscheidenen Einfluss darauf haben wie und vor allem wie schnell wir altern.

Gesunde und ausgewogene Ernährung , regelmäßige Bewegung und eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme können dabei helfen, vor allem die sichtbaren Alterungsprozesse deutlich zu verlangsamen. So zeigen sich bei sportlichen Menschen, die sich gesund ernähren in der Regel deutlich später erste Falten.

Warum altert die Haut?

Die Alterung der Haut wird vor allem durch eine Abnahme von Elastin, Eiweiß und Hyaluron verursacht. Auch der sinkende Fettgewebsanteil in der Haut sorgt dafür, dass sie im Laufe der Zeit älter aussieht.

Der Alterungsprozess der Haut lässt sich in vier Phasen einteilen:

  1. 01
    Phase Ungefähr mit 25 Jahren beginnt die Durchblutung der Haut allmählich zu sinken. In Folge dessen nehmen auch der Sauerstoff- und Nährstofftransport zur Versorgung der Haut ab. Dies wiederum sorgt dafür, dass die Zellerneuerung in diesem Bereich deutlich zurückgeht. Außerdem wird die Haut auf Grund des Flüssigkeitsmangels immer trockener und spröder. Die in der 1. Phase der Hautalterunf hervorgerufenen Veränderungen zeigen sich vor allem durch das Hervortreten von kleinsten Äderchen und der Bildung von Fältchen im Bereich der Mund- und Augenwinkel.
  2. 02
    Phase Nach dem Erreichen des 35. Lebensjahres beginnen die Talgdrüsen der Haut damit, immer weniger Fett abzusondern. Gleichzeitig verliert die Haut selbst die Fähigkeit dazu, Feuchtigkeit zu binden. Auch das Bindegewebe erschlafft immer mehr, was letztendlich dazu führt, dass die Haut weniger straff und glatt erscheint. Die Veränderungen, die ab dem 35. Lebensjahr in Erscheinung treten zeigen sich zuerst vor allem im Bereich des Halses.
  3. 03
    Phase Im Alter von ungefähr 45 Jahren wirken sich vor allem bei Frauen auch hormonelle Veränderungen auf das Hautbild aus. Im Zuge der Wechseljahre (Klimakterium) sinkt die Durchblutung und die Haut wird durch den hormonellen Einfluss, beziehungsweise durch das Abfallen der Hormonkonzentration im Blut, immer dünner. In diesem Alter zeigten sich häufig bereits deutliche Falten im Bereich des Halses und am Dekolleté. Darüber hinaus erscheint die Haut bei vielen Frauen fahler und blasser als in den Jahren zuvor.
  4. 04
    Phase Ungefähr ab einem Alter von 55 Jahren nimmt die Fettproduktion in Bereich der Haut nahezu vollständig ab. Gleichzeitig damit geht auch die Fähigkeit Feuchtigkeit zu binden deutlich zurück. Während die Muskelstärke zurückgeht, nimmt auch die Zellerneuerung weiter rapide ab. Insgesamt wirkt die Haut in diesem Alter trocken und dünn. Bei vielen Menschen sind dann die unter der Hautoberfläche gelegenen Blutgefäße gut von außen sichtbar. Darüber hinaus bilden sich Altersflecken und ausgeprägtere Falten.

Über eine lange Zeit wurde davon ausgegangen, dass gerade die Alterungsprozesse im Bereich der Haut, ausschließlich genetisch bedingt seien. Mittlerweile konnte wissenschaftlich belegt werden, dass dies nicht der Fall ist. Natürlich hat auch die genetische Veranlagung einen Einfluss auf die Hautalterung, der Lebensstil kann jedoch dazu beitragen, dass die Haut schneller oder langsamer an Jugend verliert.

Im Allgemeinen gilt: Je fortschreitender der Alterungsprozess der Haut, desto stärker wirkt sich der vorhergehende Lebensstil aus.

Das bedeutet, dass ein gesunder Lebensstil, der durch eine ausgewogene Ernährung, Aktivität und den Verzicht auf Alkohol und Nikotin geprägt ist, dazu beitragen kann, dass die Haut langsamer altert.

Menschen, die sich hingegen ein Leben lang ungesund ernährt haben und möglicherweise sogar lange geraucht und/oder große Mengen Alkohol getrunken haben, altern tendenziell etwas schneller. Bei dieser Theorie muss aber beachtet werden, dass der Alterungsprozess von Mensch zu Mensch einer gewissen Individualität unterliegt.

Tipps für frischer aussehende Haut

Wie bereits erwähnt, hat die Durchblutung einen maßgeblichen Einfluss auf das Erscheinungsbild der Haut. Menschen, die sportlich aktiv sind und sich regelmäßig bewegen regen den Kreislauf an und fördern auf diese Weise die Durchblutung. Das betrifft natürlich auch die Blutzirkulation im Bereich der Haut. In Folge dessen wirkt die Haut insgesamt straffer und deutlich frischer.

Außerdem ist es hilfreich zu wissen, dass der Hauptteil der Regenration und Zellerneuerung während des Schlafens stattfindet. Aus diesem Grund ist es ratsam auf ausreichende Ruhezeiten und viel Schlaf zu achten.

Wissenswert

Wer seinem Körper nachts genug Ruhe gönnt, kann auf diese Weise die Alterungsprozesse im Bereich der Haut verlangsamen.

Auch eine Steigerung der täglichen Trinkmenge kann dabei helfen, das Hautbild auch im Alter frisch zu erhalten. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, vor allem in Form von Wasser, sorgt dafür, dass die Haut mehr Feuchtigkeit binden kann.

Im Hinblick auf die Ernährung sind Lebensmittel, die reich an sogenannten Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sind, besonders zu empfehlen.

Denn Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren können dabei helfen, die Zellerneuerung positiv zu beeinflussen.

Eine oft wiederkehrende Mimik in Form von Stirnrunzeln oder Augenbrauen anheben in angespannten oder stressigen Situationen, sollte zur präventiven Faltenverhinderung reduziert werden.

Verwandte Artikel

Gesund älter werden

Kulturelle Perspektiven aus Ethik, Gesundheit und KI - Ein Interview mit Prof. Dr. Ole Döring

18. Juli 2023

Gesund älter werden

Open Science: Mehr Qualität durch Transparenz - Ein Interview mit Ass. - Prof. Dr. Tobias Dienlin

12. Juli 2023

Gesund älter werden

Beispiel für barrierefreies Wohnen im Alter- Das Bielefelder Modell Prof. Wingenfeld

26. Juni 2023

Gesund älter werden

Sicher im Internet über Gesundheit informieren: Ratschläge von Daniela Mahl

6. März 2023

Gesund älter werden

Die 10 wichtigsten Gesundheitsprobleme im Alter

28. Okt. 2022

Gesund älter werden

Verändert sich Ihre Persönlichkeit mit dem Alter?

14. Sept. 2022

Gesund älter werden

Was passiert mit Ihrem Herzen, wenn Sie älter werden?

14. Sept. 2022

Gesund älter werden

Die häufigsten Krebsarten im hohen Lebensalter

14. Sept. 2022

Medisiegel

Newsletter anmelden

Unsere Artikel sollen Ihnen einen ersten Eindruck von einem medizinischen Thema vermitteln. Sie ersetzen keine ärztliche Untersuchung und Beratung.
Wir übernehmen keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der Darstellung.

Copyright © 2022, Medisiegel. All rights reserved.