Medisigel logo

Körpergewicht: Wichtiges zum Wiegen im Alltag

Profilbild von Jessica Papic

Geschrieben von
Jessica Papic (Ärztin)

Für viele Menschen ist es heutzutage besonders wichtig, ihr Körpergewicht stets im Auge zu behalten. Wer sein Gewicht regelmäßig, zum Beispiel einmal am Tag, kontrolliert, stellt dabei hin und wieder Schwankungen fest. Das kann recht verwirrend sein und auf Dauer zu Unmut führen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn man gezielt zu- oder abnehmen möchte und die Waage ohne ersichtlichen Grund etwas anderes anzeigt als am Vortag.

Wissenswert

Dabei sind gewissen Schwankungen des Körpergewichts vollkommen normal. Sie deuten in keinster Weise darauf hin, dass man binnen weniger Stunden an Körperfett oder Muskelmasse zu- oder abgenommen hat.

Für Menschen, die ihr Gewicht regelmäßig kontrollieren ist es wichtig zu beachten, dass das Ergebnis des Wiegens auch von anderen EInflüssen, zum Beispiel der Trinkmenge, abhängt. Auch im Verlauf des Tages kann es vollkommen natürliche Schwankungen des Körpergewichts geben.

Faktoren, die das Körpergewicht verfälschen können

Es gibt aber auch andere Faktoren, die das tatsächliche Gewicht verfälschen können. Wer sein Körpergewicht tatsächlich im Auge behalten möchte, sollte diese Faktoren kennen und stets beachten.

Wenn man den eigenen Gewichtsverlauf regelmäßig kontrollieren möchte, sollte man sich angewöhnen ausschließlich ein und die selbe Waage zu nutzen. Wer sich mal Zuhause, mal im Fitnessstudios wiegt, wird bereits bemerkt haben, dass es an beiden Orten zu unterschiedlichen Messwerten kommen kann.

Grund dafür ist die Tatsache, dass eine Waage erst so kalibriert werden muss, dass sie das korrekte Gewicht anzeigt. Vielen handelsüblichen Waagen fehlt hingegen diese Kalibrierung. Unter dem Begriff Kalibrierung versteht man das Einstellen der Genauigkeit einer Waage, indem deren Abweichung vom Soll- zum Normalwert bestimmt wird.

Aber selbst wenn eine Waage vor dem Verkauf ordnungsgemäß kalibriert wird, so kann deren Genauigkeit im Laufe der Zeit nachlassen. Die häufigsten Ursachen dafür sind die normale Abnutzung des Geräts und Schwankungen der Temperatur und/oder der Luftfeuchtigkeit in der Umgebung der Waage.

Bei einer Waage ist außerdem wichtig, auf welchem Untergrund sie aufgestellt wird. Je nach Untergrund kann es nämlich dazu kommen, dass ein falsches Körpergewicht angezeigt wird. Die meisten Menschen stellen ihre Waage im Badezimmer, auf gefliestem Boden auf.

Dabei kommt es häufig dazu, dass die Waage schief steht. Deutlich besser ist ein gerader, rutschfester Untergrund wie etwa Parkett. Darüber hinaus empfiehlt man eine Waage zum Ermitteln des Körpergewichts mindestens 30 Zentimeter von jeder Wand, beziehungsweise Tür entfernt aufzustellen.

Auf diese Weise wird verhindert dass die Waage beim Wiegen ungleichmäßig belastet wird. Am Besten ist es, sich circa hüftbreit auf das Gerät zu stellen. Auf diese Weise wird die Waage gleichmäßig belastet.

Auch unterschiedliche Kleidung kann das Ergebnis der Wage beeinflussen. Beim Wiegen ist es jedoch wichtig, konstant gleich bleibende Bedingungen zu schaffen. Nur auf diese Weise bleibt das ermittelte Gewicht auch aussagekräftig.

Aus diesem Grund sollten sich Menschen, die ihr Körpergewicht stets im Auge behalten möchten, nach Möglichkeit nackt oder in Unterwäsche wiegen. Je nach Kleidungsstück kann ein zusätzliches Gewicht von ungefähr 0,7 bis 1,5 Kilogramm auf der Waage ausmachen.

Wenn man sich jeden Tag wiegen möchte, so sollte man dies stets zur gleichen Tageszeit erledigen. Grund dafür ist die Tatsache, dass es im Verlauf des Tages zu natürlichen Schwankungen des Körpergewichts kommt. Am Morgen wiegen wir in der Regel ungefähr 1,5 Kilogramm weniger als es am Abend der Fall ist.

Während der Nacht verdauen wir und die Blase wird mit der getrunkenen Flüssigkeit gefüllt. Der Herzschlag, die Atmung und verschiedene Synthesevorgänge des Körpers verbrauchen Energie und außerdem neigen vielen Menschen dazu in der Nacht zu schwitzen und auch auf diese Weise Flüssigkeit zu verlieren.

All das führt unter anderem dazu, dass wir häufig nach dem Aufstehen zur Toilette müssen und Blase und/oder Darm entleeren. Im Laufe des Tages nehmen wir dann allerhand Nahrung und Flüssigkeit zu uns, die letztendlich zu einem höheren Körpergewicht am Abend führen.

Das eigene Körpergewicht kann man natürlich nur vergleichend bewerten, wenn die Bedingungen bei jeder einzelnen Messung möglichst identisch sind. Das bedeutet, dass man sich einmal für eine Tageszeit, zu der man auf die Waage steigt entscheiden und diese dann langfristig beibehalten sollte.

Vor allem Frauen, die ihr Gewicht regelmäßig im Auge behalten, sollten wissen, dass auch der weibliche Hormonhaushalt, beziehungsweise dessen zyklische Veränderungen, Gewichtsschwankungen hervorrufen kann. Während der Menstruation zum Beispiel, neigen einige Frauen dazu, vermehrt Wasser einzulagern.

Grund dafür ist die Tatsache, dass sich im Zuge der Monatsblutung die Blutgefäße vergrößern. Dabei nimmt auch die Oberfläche der Gefäßwände zu und auf diese Weise werden die Gefäße für Flüssigkeiten durchlässiger. Aus diesem Grund steigt das Körpergewicht bei ihnen an.

Auf Grund der Wassereinlagerungen kann das Körpergewicht um bis zu zwei Kilogramm ansteigen. Nach der Periode wird das zusätzliche Wasser nach und nach ausgeschieden, was dazu führt, dass das Körpergewicht wieder abnimmt.

Wissenswert

Wenn man sein Gewicht also ganz genau ermitteln möchte, sollte man seine Waage selbst kalibrieren und diese Einstellung in regelmäßigen Zeitabständen prüfen. Zu diesem Zwecke gibt es verschiedene Prüfgewichte.

Für alle Nutzer einer der modernen Analysewaagen ist außerdem besonders wichtig, dass sie sich die Haut der Füße vor dem Ermitteln des Körpergewichts nicht nicht eincremen dürfen. Creme kann nämlich dazu führen, dass die Leitfähigkeit von Strom gestört und aus diesem Grund das Ergebnis verfälscht wird.

Verwandte Artikel

Gesund Abnehmen

Luisa Marie Wahl: Der Weg zur Inklusion - Adipositas, Stigmatisierung und Sport

11. Juli 2023

Gesund Abnehmen

Aminosäuren: die Basics

1. Mai 2023

Gesund Abnehmen

Vegetarische Rezepte zum Abnehmen

17. Apr. 2023

Gesund Abnehmen

Wirkung und Anwendung von DMSO

17. Apr. 2023

Gesund Abnehmen

Ananas zum abnehmen - was sagen die Experten?

1. Nov. 2022

Gesund Abnehmen

Omega-7: Hilft die Fettsäure beim Abnehmen?

27. Okt. 2022

Gesund Abnehmen

Leinsamen: Wundermittel zum Abnehmen?

27. Okt. 2022

Gesund Abnehmen

Vegetarisch: Leichter abnehmen ohne tierische Produkte?

26. Okt. 2022

Medisiegel

Newsletter anmelden

Unsere Artikel sollen Ihnen einen ersten Eindruck von einem medizinischen Thema vermitteln. Sie ersetzen keine ärztliche Untersuchung und Beratung.
Wir übernehmen keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der Darstellung.

Copyright © 2022, Medisiegel. All rights reserved.