Medisigel logo

Kinderwunsch

Profilbild von Jessica Papic

Geschrieben von
Jessica Papic (Ärztin)

Mittlerweile lässt sich der Zeitpunkt der Familiengründung viel besser planen als früher. Mit Hilfe der verschiedenen Verhütungsmethoden kann einer ungewollten Schwangerschaft vorgebeugt werden. Immer mehr Paare entscheiden sich heutzutage für ein kinderloses Leben oder die Einkindfamilie. Kein Kind zu bekommen ist dabei leichter denn je.

Problematisch wird es jedoch, wenn ein Kinderwunsch besteht, der auch nach einem langen Übungszeitraum nicht in Erfüllung geht.

Wissenswert

Von Unfruchtbarkeit (Sterilität) geht man immer dann aus, wenn es bei bestehendem Kinderwunsch innerhalb von zwei Jahren, trotz regelmäßigem Geschlechtsverkehr, nicht zu einer Schwangerschaft kommt.

Diese Situation kann das betroffene Paar sehr belasten und in einigen Fällen sogar zur Trennung führen. Aus diesem Grund ist es bei unerfülltem Kinderwunsch besonders wichtig frühzeitig Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Schwanger werden

Entscheidet sich ein Paar dafür Kinder zu bekommen, so sollten zuerst alle möglicherweise verwendeten Verhütungsmittel abgesetzt werden.

Wenn das Paar bislang lediglich nicht-hormonelle Verhütungsmethoden, die keinerlei Einfluss auf den weiblichen Zyklus haben,  angewendet hat, kann es bereits innerhalb eines Monats zur Schwangerschaft kommen. Bei hormonellen Kontrazeptiva kann es hingegen auch bei gesunden Paaren ein paar Monate dauern, bis der normale Zyklus wiederhergestellt ist und eine Schwangerschaft eintreten kann.

Hinweis

Doch auch wenn vor dem Bestehen des Kinderwunsch keine verhütenden Maßnahmen stattgefunden haben, muss es nicht zügig zur Einnistung einer befruchteten Eizelle kommen.

Wissenswert

Beim Schwangerwerden ist es essenziell, dass der Geschlechtsverkehr zum richtigen Zeitpunkt stattfindet. Denn nicht an jedem Tag des Zyklus ist eine reife weibliche Eizelle, die durch das männliche Spermium befruchtet werden kann, verfügbar.

Bei einem regelmäßigen 28 Tage Zyklus kommt es ungefähr 14 Tage nach dem Beginn der Periode zum Eisprung. Nach dem Eisprung ist die Eizelle jedoch lediglich für 24 Stunden befruchtungsfähig.

Bei bestehendem Kinderwunsch empfiehlt es sich deshalb einen sogenannten Eisprungskalender zu führen. Anhand dieses Kalenders können die fruchtbaren Tage einfach bestimmt und der perfekte Zeitpunkt für den Geschlechtsverkehr gefunden werden.

Wissenswert

Die höchste Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden hat man, wenn der Verkehr drei Tage vor bis einen Tag nach dem Eisprung stattfindet. Dabei ist es jedoch nicht hilfreich möglichst häufig miteinander zu schlafen, denn die Spermienqualität zeitlich dicht beieinander liegenden Samenergüssen nimmt nachweislich ab.

Neben dem perfekten Zeitpunkt spielen auch die Umstände eine entscheidende Rolle. Studien zufolge sinkt die Wahrscheinlichkeit des Eintretens einer Schwangerschaft, wenn das Paar verbissen darauf ist, möglichst schnell ein Kind zu bekommen. Grund dafür ist die Tatsache, dass der dabei entstehende Stress sowohl die Spermienqualität als auch die Fruchtbarkeit der Frau hemmt. Es ist demnach hilfreich, wenn man möglichst gelassen am Kinderwunsch arbeitet.

Darüber hinaus kann die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden durch eine Umstellung des Lebensstils gesteigert werden.

Paare mit Kinderwunsch sollten sich möglichst gesund ernähren, sich fit halten und auf den Konsum von Nikotin und/oder Alkohol verzichten.

Achtung

Wenn die Schwangerschaft jedoch auch bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr nach zwei Jahren noch immer nicht zustande gekommen ist, kann von Fruchtbarkeitsproblemen ausgegangen werden. In einem solchen Fall ist es wichtig, dass das betroffene Paar frühzeitig Hilfe in Anspruch nimmt.

Unerfüllter Kinderwunsch

Bei den meisten Paaren dauert es ein paar Monate bis sich bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr eine Schwangerschaft einstellt. Wenn die Schwangerschaft jedoch auch bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr nach zwei Jahren noch immer nicht zustande gekommen ist, kann von Fruchtbarkeitsproblemen ausgegangen werden. Die Unfruchtbarkeit kann dabei temporär oder dauerhaft sein.

Um die genauen Ursachen und die Form der Fruchtbarkeitsstörung zu ermitteln, sollten ein Gynäkologe (von der Frau) und ein Urologe (vom Mann) aufgesucht werden.

Hinweis

Zu den häufigsten Ursachen für eine temporäre oder erworbene Unfruchtbarkeit zählen negative Lebensumstände. Personen, die sich ungesund ernähren, an Bewegungsmangel leiden und Alkohol und/oder Nikotin konsumieren, sinkt die Fruchtbarkeit nachweislich. Außerdem können organische Ursachen für die Sterilität verantwortlich sein.

Kinderwunschbehandlung

Während der sogenannten Kinderwunschbehandlung wird der Grund für den unerwünschten Kinderwunsch untersucht und im Anschluss eine geeignete Behandlungsstrategie geplant.

Bei einigen Paaren genügt es bereits die Lebensumstände zu ändern. In anderen Fällen kann die Einnahme von Hormonen den Kinderwunsch erfüllen. Es gibt aber auch Menschen, bei denen nur eine künstliche Befruchtung zu einer Schwangerschaft führen kann.

Verwandte Artikel

Familienplanung

Digitale Welt und junge Generation: Risiken und Schutz in einer vernetzten Gesellschaft - Ein Experten Interview mit Dr. Ingrid Stapf

26. Juni 2023

Familienplanung

Schwangerschaftswochen zählen und Geburtstermin ermitteln

28. Okt. 2022

Familienplanung

Wann kann man am leichtesten Schwanger werden?

18. Aug. 2022

Familienplanung

Social Freezing: Eizelle einfrieren und Kinderplanung verschieben

17. Aug. 2022

Familienplanung

Schwanger werden: Die 10 wichtigsten Tipps

17. Aug. 2022

Medisiegel

Newsletter anmelden

Unsere Artikel sollen Ihnen einen ersten Eindruck von einem medizinischen Thema vermitteln. Sie ersetzen keine ärztliche Untersuchung und Beratung.
Wir übernehmen keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit und Vollständigkeit der Darstellung.

Copyright © 2022, Medisiegel. All rights reserved.